Sanna Lindström
sanna_lindstroem-brautschuhe

Diese 5 Dinge solltet ihr bei Brautschuhen beachten

09.02.2019  • Hochzeits-Tipps  • von Liebe zur Hochzeit

Am Tag der Hochzeit möchte man als Braut wunderschön aussehen. Viel Zeit und Leidenschaft wird dafür in die Auswahl von dem perfekten Brautkleid investiert, wobei aber nicht die Brautschuhe vergessen werden sollten. Wie auch bei der Auswahl vom Brautkleid, gibt es auch bei den Brautschuhen das ein oder andere zu beachten. Wir verraten euch 5 Dinge, die ihr bei Brautschuhen beachten solltet.

1. Entscheidet euch für eine Höhe

Für die Brautschuhe solltet ihr euch auf eine bestimmte Höhe vom Absatz entscheiden. Wenn ihr generell aber keine hochhackigen Schuhe anzieht, so sollte der Absatz am Tag der Hochzeit nicht  mit schwindelerregender Höhe ausfallen. Schließlich wollt ihr euch nicht den ganzen Tag über schmerzende Füße den Kopf zerbrechen.

https://sannalindstroem.de/wp-content/uploads/2019/02/sanna_lindstroem-brautschuhe-1.jpg

2.  Beim Brautkleidkauf die Schuhe mit dabei haben

Wisst ihr bereits, welche Schuhe ihr zusammen mit dem Brautkleid am Tag der Hochzeit anziehen möchtet und habt diese vielleicht sogar bereits Zuhause? Wenn ja, solltet ihr die Schuhe auf jeden Fall zum Brautkleidkauf mitnehmen. So seht ihr bereits, ob eure Schuhe auch perfekt zum Brautkleid passen. Zudem ist mit dem richtigen Schuh auch die Haltung eine ganz andere und das Kleid kann euch so vielleicht noch umso besser gefallen, als wenn ihr die falschen Schuhe anhabt.

Solltet ihr noch nicht die perfekten Schuhe für euer Brautkleid haben, so findet ihr in den Brautmode-Ateliers von Sanna Lindström wundervolle Brautschuhe der Marke Bella Belle. Diese besonderen Brautschuhe bekommt ihr exklusiv bei Sanna Lindström und sind wirklich ein Traum!

https://sannalindstroem.de/wp-content/uploads/2019/02/Sanna-Lindstroem-Bella-Belle-Brautschuhe.jpg

3. Brautschuhe einlaufen

Hier und da drücken neue Schuhe manchmal sehr an den Füßen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, die Brautschuhe zu Hause ein paar Wochen vor der Hochzeit einzulaufen. Schließlich soll auch wirklich am Tag der Hochzeit nichts drücken und auch keine Blasen entstehen.

Manchmal ist es auch ganz gut im Vorfeld zu entscheiden ob ihr eine Strumpfhose oder lieber halterlose Strümpfe am Tag der Hochzeit anziehen möchtet. Als Frau hat man manchmal mit Nylonstrümpfen an den Füßen einfach nicht den perfekten Halt.

https://sannalindstroem.de/wp-content/uploads/2019/02/sanna_lindstroem-brautschuhe-2.jpg

4. Brautschuhe beim Hochzeitstanz üben nicht vergessen

Solltet ihr euch am Tag der Hochzeit für einen Eröffnungstanz entscheiden, solltet ihr beim Proben eure Brautschuhe nicht vergessen. Dies hat den einfachen Grund zu prüfen, ob ihr in den von euch ausgewählten Schuhen auch wirklich tanzen könnt. Wer möchte schon mitten im Tanz sich den Schuh wieder anziehen müssen, weil dieser bei der Drehung vom Fuß gefallen ist?

https://sannalindstroem.de/wp-content/uploads/2019/02/Brautkleider-von-Sanna-Lindstroem-Gesehen-und-sofort-verliebt-7.jpg

5. Ersatzschuhe und Blasenpflaster

Auch mit den perfekten Brautschuhen kann es mal dazu kommen, dass euch die Füße in den hohen Schuhen schmerzen. Vielleicht ist es auch am Tag der Hochzeit besonders warm und ihr habt so sehr geschwitzt, dass sich das ganze Einlaufen nicht gelohnt hat und eine Blase am Fuß entstanden ist. Blasenpflaster in der Brautnotfalltasche oder im Notfallkörbchen können Abhilfe verschaffen.  Auch ist es sinnvoll (flache) Ersatzschuhe mit dabei zu haben. In diese könnte die Braut im Laufe der Hochzeitsfeier schlüpfen, um einfach die Füße etwas zu entlasten.

https://sannalindstroem.de/wp-content/uploads/2019/02/Brautkleider-von-Sanna-Lindstroem-Gesehen-und-sofort-verliebt-12.jpg

Über Liebe zur Hochzeit

Bereits seit einigen Jahren schreiben Sandra und Jan für ihren Hochzeitsblog „Liebe zur Hochzeit“. Zu entdecken gibt es dort alles rund um das Thema Hochzeit. Von DIY-Ideen, Inspirationen, Anleitungen über echte Hochzeitsreportagen bis hin zu Tipps zur Planung für die perfekte Hochzeit der zukünftigen Braut und Bräutigam ist alles mit dabei.